Startseite Kontakt Impressum
Themenkatalog mit interessanten Links

Startseite » Heimische Tiere » Zitronenfalter

Zitronenfalter

ZitronenfalterDer Zitronenfalter hat leuchtend gelbe Flügel mit einer Spannweite von bis zu 55mm. Er hat mit einem Jahr, die längste Lebenserwartung unter den Schmetterlingen. Er wurde im Jahr 2002 zum Insekt des Jahres gewählt. Der Zitronenfalter überwintert nahezu ungeschützt im Freien, meist sucht er sich eine Baumspalte oder die Unterseite eines Brombeerblattes. Da der Zitronenfalter Glyzerin einlagert, kann seine Körperflüssigkeit nicht gefrieren, deshalb ist er besonders Winterhart. Im Prinzip kann man den Zitronenfalter das ganze Jahr über beobachten, da er, sobald die ersten Sonnenstrahlen ein bisschen Wärme spenden, er quasi zu neuem Leben erweckt wird. Besonders im Frühjahr sonnt sich der Zitronenfalter sehr gerne, allerdings tut er das mit zusammengefalteten Flügeln und nicht wie andere Schmetterlinge mit ausgebreiteten Flügeln. Die Weibchen der Zitronenfalter haben nicht diese leuchtend gelbe Farbe, sondern sind eher weißlich-grün gefärbt. Im April und Mai, halten die Männchen verstärkt nach den Weibchen Ausschau um die Paarung zu vollziehen. Die bevorzugte Nahrungspflanze, der Zitronenfalter-Raupen, sind der Faulbaum und der Kreuzdorn. Ein Weibchen kann bis zu einhundert Eier dort ablegen. In zwei Wochen, ist die Raupe „fertig" und schlüpft aus ihrem Ei. Es dauert dann drei bis sieben Wochen, das hängt von der Witterung ab, bis sich die Raupe verpuppt. Nachdem sich die Raupe verpuppt hat, dauert es etwa zwei Wochen, bis die Falter schlüpfen. Nach wenigen Wochen fällt der Zitronenfalter bereits in seinen Sommerschlaf.
Seite empfehlen


All Rights Reserved by TKiL



Der Buchautor Thomas Kappel hat im September 2017 seinen ersten lustigen Roman veröffentlich. Auf seiner Autorenseite finden sich alle Informationen zum Buch, ISBN und Leseproben.
Thomas Kappel