Startseite Kontakt Impressum
Themenkatalog mit interessanten Links

Startseite » Gesundheit » Nordic Walking

Nordic Walking

Bei der Ausdauersportart Nordic Walking wird das schnelle gehen durch den Einsatz von zwei Stöcken unterstützt. Die Anfänge des Nordic Walking gehen zurück bis in die 30er Jahre. Damals trainierten schon viele Skilangläufer im Sommer und Herbst für den Winter. Durch den Einsatz von Stöcken wird auch das Gehirn trainiert, da die Stöcke, Hände und Beine koordiniert werden müssen und auch beide Hände und Arme zum Einsatz kommen. Bewegung an der frischen Luft tut immer gut und man sollte beachten, dass man bei dieser (natürlich auch bei jeder anderen) sportlichen Betätigung, genug Flüssigkeit zu sich nehmen sollte. Dadurch, dass beim Nordic Walking die Arme aktiv bewegt werden, wird im vergleich zum normalen Walking oder auch dem Joggen, mehr Energie verbraucht. Dies ist auch dann besonders interessant, wenn sie durch Nordic Walking etwas für ihr Gewicht tun wollen. Die Stöcke bestehen heutzutage überwiegend aus Carbon, dadurch sind sie besonders leicht, vibrationsarm und gehen normalerweise nicht kaputt. Wenn sie überwiegend auf geteerten Wegen laufen, empfiehlt sich eine gummispitze. Die Länge der Stöcke richtet sich nach ihrer Körpergröße, die Stöcke sollten ihnen bis zum Bauchnabel reichen. Leider hat es sich noch nicht bis in jedes Sportfachgeschäft rumgesprochen, dass man jetzt mit kürzeren Stöcken läuft.
Seite empfehlen


All Rights Reserved by TKiL



Der Buchautor Thomas Kappel hat im September 2017 seinen ersten lustigen Roman veröffentlich. Auf seiner Autorenseite finden sich alle Informationen zum Buch, ISBN und Leseproben.
Thomas Kappel