Startseite Kontakt Impressum
Themenkatalog mit interessanten Links

Startseite » Hobby » Wie lernt man jonglieren?

Wie lernt man jonglieren?

Sicher gibt es viele Möglichkeiten, ich möchte hier eine vorstellen. Den theoretischen Ablauf des "normalen" jonglieren, also mit drei Bällen und sich kreuzender Flugbahn wobei jeder geworfene Ball von der jeweils anderen Hand gefangen wird, ist sicher jedem klar. Der praktische Ablauf ist da schon viel schwerer. Am Anfang wirft man oft viel zu schnell, die Bälle fliegen immer von einem weg anstatt nach oben und beim fangen greift man meist daneben. Am Anfang sollten Sie mit Jonglierbällen üben, Messer, brennende Fackeln oder laufende Kettensägen sehen vielleicht besser aus, sind aber auch gefährlicher. Also drei Jonglierbälle, diese sollten sich gut greifen lassen und nicht zu leicht sein. Wenn sie unhandlich sind und sich schlecht greifen lassen, fallen sie öfter beim fangen runter. Wenn sie zu leicht sind, zum Beispiel Tischtennisbälle, fliegen sie beim werfen nicht dorthin wo sie sollen. Stellen Sie sich dann vor eine Wand mit einem guten Kontrast zu Ihren Bällen, damit Sie diese besser sehen. Beginnen Sie zuerst einen Ball so zu werfen, dass Sie ihn in etwa in Augenhöhe hochwerfen und dann mit der anderen Hand fangen und umgekehrt. Das fällt jetzt natürlich noch sehr leicht. Nehmen Sie dann einen zweiten Ball und werfen diesen, sobald der erste oben ist und fangen dann jeden Ball mit der jeweils anderen Hand. Auch das wird noch einfach gehen, sollten Sie aber trotzdem ein paar Minuten üben. So, jetzt wird es ernst, nehmen Sie den dritten Ball dazu. Jetzt kommt die Wand ins Spiel, wenn Sie die Bälle werfen, können diese nicht mehr weg fliegen, sie fliegen gegen die Wand und bleiben so in Ihrer Greifnähe. Damit ist der schwierigste Teil beim lernen schon mal überwunden. Beginnen Sie immer abwechselnd, mal mit links, mal mit rechts. Nehmen Sie also zwei Bälle in die linke und einen in die rechte Hand. Werfen Sie einen der Bälle der linken Hand hoch, wenn dieser oben ist, werfen sie den Ball der rechten Hand hoch, wenn dieser oben ist, werfen Sie den Ball der linken Hand hoch, und fangen natürlich nicht vergessen und dann auch gleich wieder hochwerfen. Am besten ist es, wenn Sie mehrmals am Tag für 5-10 Minuten üben, es wird am Anfang körperlich sehr anstrengend sein, aber durch die jeweils kurze Übungsdauer hält es sich in Grenzen. Und denken Sie daran, immer abwechselnd beginnen, also einmal zwei Bälle in die linke Hand und beim nächsten mal zwei Bällen in die rechte Hand. Wenn Sie nicht abwechselnd üben, haben Sie später mehr Schwierigkeiten, wenn Sie es sich dann doch noch beibringen wollen. Übrigens, Jonglieren ist gut fürs Gehirn, da dabei beide Hirnhälften zusammen arbeiten müssen.
Seite empfehlen


All Rights Reserved by TKiL



Der Buchautor Thomas Kappel hat im September 2017 seinen ersten lustigen Roman veröffentlich. Auf seiner Autorenseite finden sich alle Informationen zum Buch, ISBN und Leseproben.
Thomas Kappel