Startseite Kontakt Texte übermitteln Impressum
Themenkatalog mit interessanten Links

Startseite » Unterhaltung

Männer sind wie Schokolade

Diese witzige Beziehungskomödie dreht sich um Linda und Mike. Linda arbeitet in der Werbung und Mike möchte von ihr eine Werbekampagne. Leider kann Linda Mike nicht ausstehen. Doch das ändert sich schlagartig, als sich beide auf der Hochzeitsfeier ihrer Schwester besser kennenlernen. Durch ein Missverständnis glaubt Linda, dass Mike es nicht ernst mit ihr meint und eine Ehefrau hat. Daraufhin bricht Linda den Kontakt zu ihm ab. Linda stürzt sich in ihre Arbeit und die Werbekampagne für Mike wird ein voller Erfolg. Durch Zufall lernt sie die Schwester von Mike kennen und erkennt in ihr seine vermeintliche Ehefrau. Nun rast sie ihm hinterher zum Flughafen und kann ihm gerade noch rechtzeitig von ihrem Missverständnis erzählen und um Verzeihung bitten, bevor seine Maschine abhebt.

Eine fast anständige Frau

Harry und Marjorie sind miteinander verheiratet, wobei Harry noch mehr mit seinem Beruf als Arzt und seiner Familie, auch alles Ärzte, verheiratet ist als mit ihr. Als sich Harrys verschollener Bruder ankündigt, plant die Familie ein großes Fest, Marjorie jedoch kennt ihren Schwager noch nicht persönlich. Bei den Vorbereitungen trifft Marjorie zufällig einen charmanten gut aussehenden Mann mit dem sie anschließend in einem Hotel landet und nach dem Gebrauch des fünften Kondoms stirbt dieser an einem Herzanfall. Marjorie ist nun total von der Rolle und will so schnell wie möglich weg. Im Hotelflur stolpert sie jedoch über Nick, dieser hilft ihr auf, stellt jedoch nachdem sie im Aufzug verschwunden ist fest, dass sie ihre Brieftasche verloren hat. Nick beschließt just in dem Zimmer, aus dem Marjorie kam, seiner Arbeit nachzugehen. Er möchte dort Vertikale Fensterverkleidungen anbringen. Den toten Charles bemerkt er zunächst nicht, da er bis über den Kopf zugedeckt ist. Erst als er mit einer Stange versehentlich abrutscht, merkt er, dass im Bett noch jemand liegt und glaubt, dass er diesen jetzt getötet hat. Er durchsucht den Geldbeutel, den er vorhin gefunden hat, und findet dort Marjories Adresse und ruft schließlich dort an. Sie eilt so schnell sie kann zu Nick ins Hotel um ihren Geldbeutel abzuholen. Dort beschließen die beiden, dass sie den Tod von Charles wie einen Selbstmord aussehen lassen könnten, da sie beide nicht mit dieser Geschichte zur Polizei wollen. Nick stopft ihm daraufhin allerlei Tabletten in den Hals und Marjorie schreibt einen wunderschönen Abschiedsbrief. Natürlich kommt bei der Obduktion heraus, dass dieser an einem Herzinfarkt und nicht an den Tabletten gestorben ist. Die Familie stellt sich jetzt natürlich die Frage, warum dann dieser Abschiedsbrief existiert. Da platzt Marjories Schwester herein und bittet sie, die Sache aufzuklären, da der Bruder ihres neuen Freundes im Gefängnis sitzt, da dieser sich der Polizei gestellt hat und den Todschlag eines Mannes im Hotel gestanden hat. Nachdem Marjorie jetzt vor der ganzen Familie die Affäre gestanden hat, wirft ihr Mann Harry die ganze Sippschaft kurzerhand hinaus. Nach einem kurzen Streit packt Harry seine Sachen und verlässt Marjorie. In der ersten Zeit danach geht es ihr sehr schlecht, dann rafft sie sich auf und schreibt einen Roman mit ihrer Geschichte. Prompt wird dieser auch veröffentlicht. Auch Harry bekommt das gute Stück zu lesen und begreift, dass er Marjorie die ganze Zeit über vernachlässigt hat. Nun finden die zwei doch wieder zueinander.

Ein Pyjama für zwei

In dieser witzigen Komödie spielen Rock Hudson und Doris Day zwei Werbeagenten, die jedoch für verschiedene Firmen arbeiten und unterschiedlicher nicht sein könnten. Als Jerry Webster Carol Templeton einen Kunden durch unlautere Methoden wegschnappt, erklärt diese ihm kurzerhand den Kampf an. Sie versucht alles, damit der neue Kunde bei ihr und nicht ihrem Konkurrenten abschließt. Was sie noch nicht ahnt, ist, dass es diesen Kunden gar nicht gibt. Jerry Webster hat Werbung für ein Produkt gemacht, das es noch gar nicht gibt. Als sie den Erfinder des neuen Produktes VIP aufsucht, trifft sie dort zum ersten Mal auf Jerry Webster, glaubt jedoch, dass dieser der berühmte Erfinder ist. Als Jerry Webster erfährt, wer ihm da gegenübersteht, schlüpft er kurzerhand in die Rolle des Erfinders um Carol Templeton zu täuschen. Von nun an verbringen sie viel Zeit miteinander, sie gehen Essen, Tanzen und Schwimmen. Natürlich kommen sich die beiden näher, sie verstehen sich prächtig und verlieben sich ineinander. Als Carol jedoch erfährt, wer er wirklich ist, setzt sie ihn nachts an einem einsamen Strand nackt aus. Diesmal will sie ihn wieder vor dem Werbeverband anzeigen, jetzt hat sie ja genügend Beweise aus erster Hand. Als bei dieser Anhörung Jerry Webster zuerst nicht erscheint, glaubt Carol natürlich, dass sie es schaffen wird. Allerdings stürzt im letzen Moment Jerry herein, in der Hand eine Packung VIP. Es sieht aus wie einfaches Konfekt, was er jedoch nicht weiß ist, dass es sich im Blut in Alkohol verwandelt. Alle anwesenden probieren VIP und sind begeistert, die Wirkung setzt erst etwas später ein. Als Jerry Webster am nächsten Morgen erwacht, ist er zusammen mit Carol in einem Motel. Und sie haben einander geheiratet. Carol will diese Ehe natürlich sofort annullieren. Neun Monate später ruft Carols Sekretärin Jerry an und verkündet ihm, dass Carol Schwanger ist und dass sie gerade ein Kind von ihm bekommt. Daraufhin eilt dieser sofort ins Krankenhaus um sie erneut zu heiraten. Sie schaffen es gerade noch rechtzeitig vor der Geburt.

Han’s Klaffl

Han’s Klaffl befasst sich mit den alltäglichen Klischees des Schulalltages. Da er selber als Gymnasiallehrer tätig war, weiß er aus erster Hand worüber er spricht. Er erzählt über das letzte unerforschte Gebiet, nämlich die Schule. Als Musiklehrer tritt er mit einem Kontrabass und einem Klavier auf die Bühne und begeistert so nicht nur im Wort, sondern auch mit Liedern, sein Publikum. Er erzählt auf witzige Weiße, was sich wirklich im Lehrerzimmer abspielt. Daneben erfährt man von ihm alle brisanten Einzelheiten aus der Elternsprechstunde. Han’s Klaffl verrät alles über Lehrer und hat auch ein offenes Ohr für die Schüler.

Ein Mann für gewisse Sekunden

Als die hübsche Journalistin Jenna in einer Samenbank recherchiert, begegnet ihr dort der attraktive Samenspender Michael. Beide sind gleich voneinander fasziniert und so beschließen sie, sich später noch mal zu treffen. Bei diesem Treffen landen beide zusammen im Bett. Marie arbeitet als freie Fotografin und auch immer wieder für das Magazin bei dem ihre Schwester Jenna arbeitet. Eines Tages geht die total durchnässte Jenna zu Marie, trifft dort aber bloß auf ihren Ehemann. Sie trocknet sich ab und bekommt einen Bademantel von ihm. Als es sich die beiden auf dem Sofa bequem machen, bekommt Jenna von ihm eine Fußmassage und schließlich fallen sie übereinander her. Danach flüchtet Jenna aus der Wohnung und beide beschließen, dass niemand jemals erfahren darf, was hier eben passiert ist. Nun sind Marie und Jenna gleichzeitig schwanger und Jenna fliegt mit Michael nach New-York um dort zu arbeiten und eine Familie zu gründen.

Sie sind ein schöner Mann

In dieser witzigen Komödie geht es um Aymé, der für seine kürzlich verstorbene Frau eine Ersatzkraft sucht, die ihm auf seinem Bauernhof helfen soll. Dabei geht es weniger um Liebe. Kurz entschlossen fliegt er nach Rumänien um dort eine heiratswillige Frau zu suchen, die ihm auf dem Hof helfen kann. Er findet auch bald die junge Elena, die ihm für diese Aufgabe wie geschaffen erscheint. Als beide zurück auf seinem Bauernhof in Frankreich sind, soll Elena so tun, als verstünde sie niemanden und wäre eine entfernte Verwandte. Elena ist jedoch nicht Glücklich und das merkt auch Aymé. So beschließt er also eines Tages, sein ganzes gespartes abzuheben und so zu tun, als ob Elena beim Pferderennen gewonnen hätte. Diese ist überglücklich und fliegt nun wieder heim nach Rumänien. Als sie dort etwas später erkennt, dass die Zahlen, die sie beim Pferderennen getippt hat, gar nicht gewonnen haben, erkennt sie, dass Aymé ihr sein gespartes Geld überlassen haben muss und kehrt nun mit ihrer Tochter zu Aymé zurück.

Ildikó von Kürthy

Ildikó von Kürthy ist in Aachen aufgewachsen und arbeitete zuerst als Journalistin, bis sie 1999 ihr erstes Buch „Mondscheintarif" veröffentlicht. In ihren lustigen Romanen geht es um moderne Frauen, die ihr Leben auf witzige weiße schildern, dabei geht es natürlich auch um die Männer ihrer Hauptfiguren. Zum Beispiel in ihrem Roman „Herzsprung" beschreibt sie das Leben der Amelie Puppe Sturm, die zufällig eine Nachricht auf dem Handy ihres Partners gelesen hat und daraus falsche Schlüsse zieht und ihn daraufhin verlässt. Auf dem Weg nach Hamburg erinnert sie sich an viele gemeinsame Momente und beschließt, Rache zu nehmen. Ihr Ex-Partner wird bei einer Bamby-Preis-Verleihung ihn Berlin dabei sein, dort will sie ihn vor laufenden Kameras bloßstellen. Als sie vor ihm steht um ihm eine Szene zu machen, gelingt es ihm zum Glück, sie davon zu überzeugen, dass alles nur ein Missverständnis war. Nicht er, sondern sein Partner ist frisch verliebt.

Das Rosenbett

Lisa arbeitet ununterbrochen, ihre Arbeit bedeutet ihr sehr viel. Freunde braucht sie nicht, so glaubt Lisa jedenfalls. Eines Tages stirbt ihr Adoptivvater und die ganze Scheinwelt von Lisa bricht zusammen. Sie steht weinend hinter ihrem Fenster und der Blumenausträger Lewis sieht sie dort stehen und beschließt spontan, Lisa eine Freude zu machen indem er ihr einen Blumenstrauß schickt. Doch dieser Blumenstrauß ruft bei Lisa eher angst hervor, da sie nicht weiß, von wem die Blumen sind. Durch ihre Nachforschungen lernt sie den Blumenhändler Lewis kennen. Dieser möchte ihr jedoch zuerst nicht sagen, wer den Blumenstrauß in Auftrag gegeben hat und bittet sie stattdessen ihn einen Tag zu begleiten. Durch diesen schönen gemeinsam verbrachten Tag erkennt Lisa, dass das Leben viele freudige Ereignisse mit sich bringen kann. Eines Tages bittet Lewis sie, ihn zu seiner Familie zu begleiten. Und dort im Kreise der Familie überreicht er ihr einen Verlobungsring. Jedoch löst dieses Geschenk bei Lisa Panik aus und sie verlässt fluchtartig das Haus. Lisa und Lewis trennen sich und sehen sich einige Monate nicht mehr. Als Lisa jedoch merkt, dass Lewis ihr doch sehr fehlt, beschließt sie, ihn zu besuchen und ihn um Verzeihung zu bitten.

Carolin in the City

Die Geschichte spielt in New York, alles dreht sich um die Comiczeichnerin Caroline. Caroline redet viel und sieht in jedem Menschen nur das Gute. Aufgewachsen ist Caroline in einer Kleinstadt, mittlerweile fühlt sie sich in New York sehr wohl, das liegt auch an ihrer Freundin Annie, die im gleichen Haus direkt gegenüber wohnt. Annie arbeitet bei dem Musical Cats und sie macht ständig neue Männerbekanntschaften, die allerdings selten länger andauern. Carolines neuer Assistent heißt Richard, eigentlich ist er ja Künstler, genauer gesagt malt er Bilder, leider sehr erfolglos, deshalb hat er auch die Stelle bei Caroline angenommen. Hier malt er die Comics von Caroline aus, es ist zwar nicht sein Traumjob, aber er braucht das Geld.

Der Glückspilz

der GlückspilzIn dieser witzigen Komödie spielt Jack Lemmon den Kammeramann Harry Hinkel, der bei einem Footballspiel einen kleinen Unfall hat. Walter Matthau spielt seinen Schwager und Rechtsverdreher Willy, der nach Harrys Unfall endlich die Chance auf das große Geld wittert und die Versicherung auf 1 Million Dollar verklagen will. Harry soll den Invaliden im Rollstuhl mimen um so die Versicherung zu täuschen. Für den Unfallverursacher Boom Boom Jackson, ist es sehr schlimm, dass er Harry zum Krüppel gemacht hat. Er hilft ihm dabei, seinen Haushalt zu meistern und vergisst seine Profikarriere immer mehr, bis er schließlich im angetrunkenen Zustand in eine Kneipenschlägerei verwickel wird, und somit auch seinen Job im Footballteam verliert. Die Versicherung lässt natürlich nichts unversucht, auch als 5 Medizinexperten feststellen, dass Harry wirklich schwer geschädigt ist, lassen sie nicht locker. Sie engagieren einen Privatdetektiv, der Harry rund um die Uhr per Video überwacht. Seine Ex-Frau Sandy möchte nun auch einen Teil des Geldes abbekommen und spielt Harry wieder die brave Ehefrau vor. Nach kurzer Zeit bietet die Versicherung zuerst eine viel geringere Summe als Entschädigung an, erst als Willy sie auf 250000 Dollar hoch gehandelt hat, erhält er den lang ersehnten Scheck. Nun sollen die Privatdetektive auch die Überwachung einstellen. Die wittern aber doch noch ihre Chance, der Versicherung zu beweisen, dass Harry ein Lügner ist. Einer geht zu Harry in dessen Wohnung und gibt vor, seine Ausrüstung abzubauen. Dabei lässt er einige Rassistische Bemerkungen über Boom Boom Jackson fallen, die Harry so auf die Palme bringen, dass er aus seinem Rollstuhl aufspringt und ihn niederschlägt. Jetzt zeigt Sandy ihr wahres Gesicht, hätte sie der Versicherung den Schwindel aufgezeigt, hätte diese ihr bestimmt einen Teil des Geldes geben. So aber geht sie leer aus. Bevor Harry jetzt schnellst möglich zu Boom Boom Jackson fährt, wirft er Sandy noch aus seiner Wohnung. Harry findet Boom Boom nach dem letzten Spiel im leeren Stadion, seine gepackte Tasche in der Hand. Boom Booms Karriere als Footballstar ist somit Geschichte, jetzt möchte er es als Ringer versuchen. Harry ist gekommen um Boom Boom seinen Schwindel zu gestehen, auf dessen nachfrage warum, meint Harry nur, wegen des Geldes.

Seite empfehlen


All Rights Reserved by TKiL

copyright © StorEdit CMS & Shopsoftware



Kurzgeschichten von Thomas Kappel




Mobilität für alle



Wespenspinnen sind die schönsten Spinnen. Mittlerweile leben Wespenspinnen auch in Deutschland. Der Name Wespenspinne kommt von ihrem Körper, der aussieht wie der einer Wespe



SynFTP das FTP Programm mit Synchronisierungsfunktion




Firstread


Urlaub mit dem Rollstuhl



Erstzeituhr



Retuhr


Horrorwichteln