Startseite Kontakt Impressum
Themenkatalog mit interessanten Links

Falke

TurmfalkeDer Falke zählt zu den Greifvögeln. Sie haben den für Greifvögel typischen Hakenschnabel, große Augen und einen kleinen Kopf. Der Schwanz der Falken ist relativ kurz, dagegen sind die Flügel spitz und lang. Sie haben einen schlanken Körper und kräftige Zehen, mit denen sie ihre Beute gut festhalten können. Sie werden bis zu 35cm groß, ihre Flügelspannweite beträgt bis zu 75cm und sie werden etwas mehr als 200 Gramm schwer. Der Falke ist ein sehr guter Jäger, der sich auf Beute am Boden stürzt, oder andere Vögel direkt in der Luft angreift. Bei den Falken sind die Männchen meistens um einiges kleiner als die Weibchen. Er hat auf dem Rücken dunkle Flecken, die man deutlich auf dem rotbraunen Untergrund erkennen kann. Der Bauch dagegen ist hellbraun, weißt aber auch diese dunklen Flecken auf. Das Weibchen legt bis zu 6 Eier im April oder Mai. Dann dauert es etwa 30 Tage, bis die Jungen ausgebrütet sind, diese bleiben dann noch etwa 1 Monat im Nest und werden weiter gefüttert. Im folgenden Monat bleiben die Jungen noch in der Nähe der Eltern, erst dann suchen sie sich ein eigenes Jagdrevier. Es gibt etwa 60 Falken Arten Weltweit. Bei den verschiedenen Falkenarten gibt es Stand und Zugvögel.

Kohlmeise

KohlmeiseDie Kohlmeise wird bis zu 21 Gramm schwer und erreicht eine Körperlänge von bis zu 14cm. Sie hat einen schwarzen Kopf mit weißen Backen, der Bauch ist gelblich-weiß mit einem schwarzen Mittelstreifen, der Rücken und die Flügel sind schwarz weiß gestreift. Sie lebt bevorzugt in Laubwälder, man findet sie aber auch mitten in den Dörfern und Städten. Eine Kohlmeise legt bis zu 12 Eier in ihre Bruthöhle, in der sie überwintert hat. Durch die vielen Menschen, die an ihren Häusern und in ihren Gärten Nistkästen bereitstellen, herrscht bei der Kohlmeise keine Wohnungsnot, ansonsten findet die Kohlmeise in Baumhöhlen, aber auch an vielen anderen Orten, zum Beispiel in Briefkästen, unterschlupf. Das Nest wird mit Moos zu einer gemütlichen Schlaf und Brutstätte ausgebaut. Im Winter essen sie sehr gerne die häufig bereitgestellten Nüsse, ansonsten sind die Kohlmeisen Insektenfresser.

Falke
Der Falke zählt zu den Greifvögeln. Sie haben den für Greifvögel typischen Hakenschnabel, große
weiter lesen...

Kohlmeise
Die Kohlmeise wird bis zu 21 Gramm schwer und erreicht eine Körperlänge von bis zu 14cm. Sie hat e
weiter lesen...

Kleiber
Der Kleiber kommt vor allem in Eichen und Rotbuchenwäldern vor. Er singt lange und laut und kündig
weiter lesen...

Lachmöwe
Die Lachmöwe ist überwiegend weiß gefärbt, sie hat rote Beine und einen roten Schnabel, der Kopf
weiter lesen...

Bussard
Unter den Greifvögeln ist der Mäusebussard der bei uns am häufigsten vorkommende. Die Flügelspan
weiter lesen...

Blaumeise
Die Blaumeise ist sehr häufig in unseren Gärten und Parks zu sehen. Dort nistet sie auch gerne in
weiter lesen...

Amsel
Die Amsel singt sehr schön und laut, sie ist schwarz, der Schnabel und auch ein Ring um die Augen s
weiter lesen...

Seite empfehlen


All Rights Reserved by TKiL



Der Buchautor Thomas Kappel hat im September 2017 seinen ersten lustigen Roman veröffentlich. Auf seiner Autorenseite finden sich alle Informationen zum Buch, ISBN und Leseproben.
Thomas Kappel